News > COVID-19-Update: Aktuelles zu COVID-19-Schutzmaßnahmen

COVID-19-Update: Aktuelles zu COVID-19-Schutzmaßnahmen

Corona-News – 21.03.2022

Wir möchten Sie im Nachfolgenden über Neuigkeiten zu den COVID-19-Schutzmaßnahmen informieren:

FFP2-Maskenpflicht

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird ab Mittwoch, den 23. März 2022 österreichweit erneut eine generelle FFP2-Maskenpflicht in allen Innenräumen gelten.

Derzeit muss eine FFP2-Maske nur im lebensnotwendigen Handel, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in besonders sensiblen Settings (Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime etc) getragen werden. Nun soll diese Maskenpflicht erneut auf sämtliche geschlossene Bereiche ausgeweitet werden. Demnach wird eine Maskenpflicht auch wieder im gesamten Handel, in der Gastronomie, bei Veranstaltungen usw gelten. Auch am Arbeitsplatz soll in geschlossenen Innenräumen wieder eine FFP2-Maske getragen werden. Demnach gilt hinsichtlich der Maskenpflicht ab Mittwoch eine vergleichbare Situation wie vor den Lockerungen am 5. März 2022.

Teststrategie

Es wurde zudem eine Änderung der Teststrategie ab 1. April 2022 bekannt gegeben. Demnach werden pro Person fünf gratis Antigentests und fünf gratis PCR-Tests pro Monat zu Verfügung stehen. Zusätzlich zu diesem vorgegebenen Kontingent werden sich Personen mit Symptomen oder in besonders sensiblen Settings (Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime etc) weiterhin gratis testen können.

Quarantäneregelungen

Ab 1. April 2022 sollen die bestehenden Quarantäneregelungen gelockert werden. Wer künftig als nicht (vollständig) geimpfte Person als Kontaktperson eingestuft wird, muss nicht mehr in eine umfassende 10-tägige-Quarantäne, sondern es gelten sog „Verkehrsbeschränkungen“. Damit soll es möglich sein, mit Maske zur Arbeit zu gehen oder Waren des täglichen Bedarfs kaufen zu können. Hingegen soll etwa ein Besuch der Gastronomie oder von Veranstaltungen weiterhin nicht möglich sein.

Zudem ist eine Lockerung der Quarantäneregelung für positiv getestete Personen, die im Gesundheitsbereich (Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime etc) arbeiten, geplant.

Genauere Details zur Änderung der Quarantäneregelungen werden derzeit noch verhandelt und sollen ehestmöglich bekannt gegeben werden.

Regelungen in Wien

Wien ging bereits seit den Lockerungen der Maßnahmen am 5. März 2022 einen eigenen Weg. Folgende Unterschiede zu den restlichen Bundesländern sind in Wien zu beachten:

  • Die allgemeine FFP2-Maskenpflicht in sämtlichen Innenbereichen bleibt unverändert aufrecht.
  • Es gilt weiterhin eine 2G-Regel (geimpft oder genesen) in der Gastronomie und Nachtgastronomie.
  • Änderung der Besuchsregelung ab 21. März 2022:
    • Krankenhäuser: 1 Besucher pro Patient pro Tag, 2G+ Regel (geimpft oder genesen und PCR-getestet)
    • Alten- und Pflegeheime: 2 Besucher pro Patient pro Tag, 2G+ Regel (geimpft oder genesen und PCR-getestet)

Sonstiges

Die Homeoffice-Empfehlung wurde erneut ausgesprochen. Es gilt zwar keine Pflicht von zu Hause aus zu arbeiten, dennoch empfiehlt das Gesundheitsministerium im Homeoffice zu arbeiten.

Die aktuell geltenden Maßnahmen werden in den Schulen bis mindestens zu Beginn der Osterferien (9. April 2022) verlängert. Die Maskenpflicht gilt in Schulen derzeit am Gang, während des Unterrichts und beim Sport muss keine Maske getragen werden. Zusätzlich müssen sich Schüler 3-mal pro Woche testen.

Autor:innen

Christina Traxler
Rechtsanwältin

Let's get in touch!
Kontakt

Weitere Corona-News

Corona-News — 25.03.2022
OGH: Kein gänzlicher Mietzinsentfall bei bloß theoretischer Möglichkeit des Anbietens von Lieferservice und Take-Away
Corona-News — 07.02.2022
COVID-19-Update: Lockerungsschritte im Februar 2022
Corona-News — 16.12.2021
Präzisierungen des OGH bei der pandemiebedingten Mietzinsminderung
Corona-News — 03.12.2021
COVID-19-Update zur Kurzarbeit
Corona-News — 29.11.2021
COVID-19-bedingte Mietzinsminderung – Erste Entscheidung des OGH
Corona-News — 23.11.2021
COVID-19-Update: Kurzarbeit Phase 5
Corona-News — 22.11.2021
COVID-19-Update: Lockdown und Neuerungen 5. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung