Spezialisierung

Curriculum Vitae

Stefan Piringer ist Rechtsanwalt, Steuerberater, Insolvenzverwalter sowie allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger.

Er ist seit 2021 bei LeitnerLaw Rechtsanwälte tätig und weist eine interdisziplinäre Spezialisierung (rechtlich, betriebswirtschaftlich, steuerrechtlich) im Bereich Unternehmenssanierung und Restrukturierung sowie Insolvenzrecht auf. Seine weiteren Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Gesellschaftsrecht/M&A sowie Immobilienrecht.

Seine Ausbildung und Spezialisierung hat Stefan Piringer bei namhaften Wirtschaftsanwaltskanzleien und Steuerberatungsgesellschaften in Wien und Linz erfahren.

Er referiert und publiziert regelmäßig in seinem Spezialgebiet.

Ausbildung

2014

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

2013

Steuerberater

2010

Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter und Strafverteidiger

2008

Dr. iur., Universität Linz

2005

Mag. rer. soc. oec., Universität Linz

2003

Mag. iur., Universität Linz

Berufserfahrung

2021

Prüfungskommissär für die Fachprüfung zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bei der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

2021

Director bei LeitnerLaw Rechtsanwälte

2019

assoziiertes Mitglied bei EACVA (European Association of Certified Valuators and Analysts)

2018

Mitglied bei ReTurn - Forum für Restrukturierung und Turnaround

2015

Mitglied des Disziplinarrates der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

2004

Gerichtspraktikum

Publikationen

2021 Bilanzieller und tatsächlicher Reorganisationsbedarf im EKEG
2020 Insolvenzverschleppung: Schadenspositionen und Berechnung
2019 Statische Deckungslücke bei Zahlungsunfähigkeit und insolvenzrechtlicher Überschuldung sowie deren dynamische Kompensation - zugleich ein Beitrag zur Systematik der Insolvenzeröffnungsgründe
2018 Ermittlung von möglichen Zahlungsflüssen im Zusammenhang mit Fortbestehensprognosen durch Monte-Carlo-Simulation
2016 Die Plausibilisierung der "überwiegenden Wahrscheinlichkeit" bei Fortbestehensprognosen durch Monte-Carlo-Simulationen
2016 Die Haftung des jahresabschlusserstellenden Wirtschaftstreuhänders für Insolvenzverschleppungsschäden