Spezialisierung

Er berät nationale und internationale Unternehmen, Konzerne sowie Banken in folgenden Praxisgebieten:

Curriculum Vitae

Vedran Obradović ist Rechtsanwalt und seit 2018 bei LeitnerLaw Rechtsanwälte tätig. Davor leitete er über zwei Jahre die Geschäftsstelle der Österreichischen Übernahmekommission. Darüber hinaus war er mehrere Jahre in einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei in Wien sowie als Assistent am Institut für Zivil- und Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien und der Karl-Franzens-Universität Graz tätig.

Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Gesellschafts- und Konzernrecht sowie im Kapitalmarkt- und Börsenrecht.

Vedran Obradović referiert und publiziert regelmäßig zu seinen Fachgebieten.

Ausbildung

2017

Börsenhändler Diplom für den Handel mit Wertpapieren, Wiener Börse AG

2012

Dr. iur., Wirtschaftsuniversität Wien

2009

Mag. iur., Universität Graz

Berufserfahrung

2018

LeitnerLaw Rechtsanwälte

2016

Leiter der Geschäftsstelle der Österreichischen Übernahmekommission

2012

juristischer Mitarbeiter und Rechtsanwaltsanwärter, Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH

seit 2012

Externer Lektor, Wirtschaftsuniversität Wien

2009

Referent für kroatisches Recht am Forschungsinstitut für mittel- und osteuropäisches Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsuniversität Wien

Universitätsassistent am Institut für Zivil- und Unternehmensrecht, Wirtschaftsuniversität Wien, Univ.-Prof. Dr. Martin Winner

2008

Studienassistent am Institut für österreichisches und internationales Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Univ.-Prof. Dr. Tomislav Borić

Wissenschaftlicher Mitarbeiter sowie stellvertretender Leiter des Universitätslehrgangs LL.M. – Master in South East European Law & European Integration

Publikationen

2020 §§ 182 bis 191 (ordentliche Kapitalerhöhung) und §§ 202 bis 206 (genehmigtes Kapital) nach österreichischem Recht in Münchener Kommentar zum Aktiengsesetz
2019 BörseG Börsegesetz 2018 | MAR Marktmissbrauchsverordnung
2019 Einlagenrückgewähr beim (fiktiven) Cash Pooling
2018 Der Durchschnittskurs und seine Aussagekraft im Übernahmerecht
2017 Kann ein Delisting rechtsmissbräuchlich sein ? (Besprechung der Entscheidung des OGH 6 Ob 221/16t [BWT AG]
2017 Zurechnung von Referenztransaktionen und Kettenzurechnung im Übernahmerecht
2016 CashPooling im Konzern in Haberer/Krejci, Konzernrecht
2013 § 10, 11, 12 EU-VerschG in Talos/Thaler/Winner (Hrsg.) Kommentar zum EU-Verschmelzungsgesetz
2013 Anteilsübertragung bei nicht verhältniswahrender Abspaltung
2013 Haftungsrisiken für (ausländische) Muttergesellschaften in Konzernstrukturen nach kroatischem Recht, in Winner (Hrsg.), Haftungsrisiken für die Konzernmutter in Mittel- und Osteuropa
2012 Die Teilung des Geschäftsanteils bei fehlender Regelung im Gesellschaftsvertrags
2012 kro Hohes Handelsgericht Pz-4624/2010 v. 15.9.2010 - KROATIEN - Die Nichtigkeit von Hauptversammlungsbeschlüssen
2012 kro Hohes Handelsgericht Pz-2676/2008 v. 2.11.2009 - Geltendmachung von Ersatzansprüchen der Gesellschaft (actio pro socio)
2011 Die Stimmrechtsausübung durch Dritte im kroatischen Aktienrecht
2010 Buchbesprechung: Cross-Border Mergers in CEE/SEE, Practitionier's Guide, von Schindler C.P./Stingl. H
2010 Schutz der Minderheitsaktionäre in Kroatien in Bachner/Doralt/Winner (Hrsg.), Schutz der Minderheitsaktionäre in Mittel- und Osteuropa 192-312
2010 Anzuwendendes Recht bei Verschmelzung mit Auslandsbezug - Entscheidungssprechung OGH 6 OB 226/09t
2010 Krise und Übernahme von Unternehmen im Lichte des Kartellrechts
2009 Grenzüberschreitende Verschmelzung in Kroatien
2009 Aufhebung des Vertrauensschutzes im kroatischen Grundbuchsrecht